Betagtenzentrum SchwalbeLeben im Espel

Nationaler Zukunftstag am 14.11.2019

Schon zum vierten Mal beteiligte sich die Sana Fürstenland AG am Nationalen Zukunfttstag und führte mit fünf Schülern aus der 5. bis 7. Klasse das Bubenprojekt «ein Tag als Profibetreuer» im Betagtenzentrum Schwalbe durch.

Nach der Begrüssung durch Karin Schiess, Leitung Pflege und Betreuung, starteten wir, Sara Maria Imre (Lernende FaGe 1. Semester) und Erika Müller (Ausbildungs-verantwortliche), mit dem Tagesprogramm. Die Startfrage war: Was wisst ihr über die Tätigkeiten einer Fachfrau bzw. eines Fachmanns Gesundheit? Danach konnten die Schüler praktisch arbeiten und üben, sich die Hände richtig zu desinfizieren, einen Kompressionsverband am Bein anzubringen und den Blutdruck zu messen. Die Schüler waren konzentriert und begeistert dabei.

Nach der Znünipause wurde bei einem Rundgang der Betrieb erkundet. Anschliessend fand ein Interview mit mir statt. Nach dem Mittagessen probten die Schüler ihr Können im Rollstuhlfahren. Dazu sagten die Schüler unter anderem: «Ich spüre meine Füsse nicht so gut, wenn ich sitze. Oder: «Ich kann diese Trottoirkante kaum bewältigen.»

Nach der Zvieripause machten die Schüler mit den Bewohnenden verschiedene Spiele unter der Leitung von Bernadette Widmer, Aktivierungsfachfrau HF. Hier erfuhren sie, dass Blickkontakt, klares und deutliches Sprechen, Sorgfalt und angepasstes Temo wesentliche Kriterien sind für ein gutes Miteinander.

Kurz vor 16 Uhr wurde der Tag mit allen reflektiert. Hier ein paar der Feedbacks: Der «FaGe-Beruf ist vielfältig, es war spannend und ich hatte sehr viel Spass. Am Liebsten würde ich hierbleiben. Ich kann mir diesen Beruf für mich vorstellen.» Auch wir bedanken uns bei den Schülern. Sie haben engagiert mitgemacht. Die Weichen für einen Beruf im Gesundheitswesen sind, so hoffen wir, gestellt!


Sara Maria Imre, Lernende FaGe 

ImpressumRechtliche HinweiseSitemapLogin