Sanafürstenland AGSanafürstenland AGBetagtenzentrum Schwalbe

Alle Aktionäre der Sana Fürstenland AG haben zugestimmt

Nun haben alle fünf Aktionärsgemeinden zur finanziellen Unterstützung JA gesagt. Der Verwaltungsrat ist erleichtert und dankt herzlich!


Die ersten Gemeinden haben bereits vor den Sommerferien dem Antrag des Verwaltungsrates der Sana Fürstenland AG zugestimmt und einen „a-fonds-perdu-Beitrage“ gesprochen. Der Entscheid im Gossauer Stadtparlament wurde Ende September gefällt. Inzwischen haben alle Gemeinden zugestimmt.

Der Verwaltungsrat und mit ihm alle Mitarbeitenden der Sana Fürstenland AG danken für dieses Entgegenkommen sehr. Der finanzielle Engpass ist durch die Minderbelegung aus dem Corona-Winter 2020/2021 entstanden. Aber auch aus dem Fehlen einer Härtefallregelung für Alters- und Pflegeheime durch Bund und Kanton. Mit der gewährten finanziellen Unterstützung kann die Sana Fürstenland AG alle ihre Tätigkeiten im Pflege- und Betreuungsbereich erfüllen. Bereits haben sich auch wieder Interessierte für einen Eintritt ins Heim entscheiden können.

Die Sana Fürstenland AG steht mit ihrem Haus „Schwalbe“ den Bewohnerinnen und Bewohnern der fünf Gemeinden gerne auch zu einer freien Besichtigung zur Verfügung. Die positive Unterstützung aus den Aktionärs-Gemeinden wird alle Mitarbeitenden in ihrer wichtigen Tätigkeit noch stärker motivieren.

ImpressumRechtliche HinweiseSitemapLogin