Finanzierung

Die Pflege im Altersheim Espel wird zum grossen Teil von der Krankenkasse und durch die Pflegefinanzierung übernommen. Der Rechnungsbetrag hängt unter anderem von der Pflegebedürftigkeit, der ausgewählten Zimmerkategorie, den verordneten Medikamenten und von den benötigten Nebenleistungen ab. Zur Finanzierung können folgende Beiträge eingesetzt werden:

  • AHV-Rente
  • BVG-Rente
  • Beiträge der Krankenkasse an die Pflegetaxen
  • Pflegefinanzierung
  • Eigenes Vermögen
  • Evtl. Ergänzungsleistungen und ausserordentliche Ergänzungsleistungen
  • Evtl. Hilflosenentschädigung der AHV

Gerne beraten wir Sie auch persönlich über den Aufenthalt bei uns. Informationen zur Finanzierung geben:

  • die AHV-Zweigstelle ihrer politischen Gemeinde
  • die Sozialversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen, 
Tel. 071 282 66 33
  • die Pro Senectute Gossau und St. Gallen Land, Tel. 071 385 85 83
ImpressumRechtliche HinweiseSitemapLogin