Sanafürstenland AGSanafürstenland AGBetagtenzentrum Schwalbe

Coronavirus

 

Ihre Besuchsmöglichkeiten

Der Kanton St. Gallen hat sein 3-Phasenmodell angepasst. Aktuell bewegen wir uns in Phase 2. Für Sie heisst das bei uns:

  • Die Besuche bei den Bewohnenden müssen vorangemeldet werden, inkl. korrekte Händedesinfektion und Registrierung.
  • Grundsätzlich meinen wir, mit der Einschränkung von zwei Personen konnte der geforderte Abstand von 1.5 m  gut eingehalten werden. Wenn Sie sich in einem grösseren Kreis treffen möchten, muss dies mit uns abgesprochen werden, dass wir es räumlich organisieren können.
  • Die Eingangstüren bleiben bis auf weiteres geschlossen, damit der persönliche Einlass gewährleistet werden kann. Bitte die Hausglocke benutzen.
  • Im Haus gilt eine generelle Maskenpflicht für Besuchende und Personal. Bitte tragen Sie die Masken korrekt über Mund und Nase.
  • Besuchende und Bewohnende treffen sich weiter möglichst im Freien, auf den Terrassen oder im Restaurant. Besuche auf den Zimmern bitte bei der Anmeldung klären. 
  • Das Restaurant muss für externe Gäste weiter geschlossen bleiben. Für Besucherinnen und Besucher von Bewohnenden ist die Konsumation von Getränken erlaubt. 1.5 m Abstand muss eingehalten werden. Angehörige tragen Masken und lösen sie am Tisch, wenn sie etwas trinken möchten. Es werden nur Getränke serviert.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich für Ihre Unterstützung und Disziplin. Wir sind jedoch weiter darauf angewiesen, dass Sie die vorgegebenen Schutzmassnahmen konsequent einhalten.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Gemeinsam für ältere Menschen

Die Sana Fürstenland AG wurde im Dezember 2013 gegründet. Das Altersheim Espel und das Betagtenzentrum Schwalbe in Gossau geben
dem Zweck der neuen Trägerschaft ein Gesicht: Leben im Alter!

Die Stadt Gossau und die Gemeinden Andwil, Gaiserwald, Oberbüren
und Niederbüren haben den zukunftsorientierten Auftrag erteilt: An einem zentralen Ort in Gossau soll ein neues Alterszentrum mit «Wohnen mit Service», Pflegeheimplätzen und ein besonderes Betreuungsangebot für demente Menschen gebaut werden. Das Projekt wird vom Verwaltungsrat und der Leiterin der Geschäftsstelle mit Freude und Engagement voran getrieben.

Denn: Leben im Alter ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die in einer guten Umgebung und einem ansprechenden Haus verwirklicht werden soll.

Neues in der Sana Fürstenland

Auf der Abteilung 4 sind im Aufenthaltsraum neue Bilder zu sehen.

Herrn Ludwig Weibel aus Gossau hat uns drei seiner Kuntswerke ausgeliehen. Die...

An der ausserordentlichen Generalversammlung vom 30. März 2021 wurden Yvonne Blättler-Göldi, Erich Bischof und Marcel Schöni einstimmig von den...

Sana Fürstenland AG liefert Ihnen vitaminreiche, warme Mittagsmahlzeiten nach Hause. Die Menüs sind stets saisongerecht zusammengestellt.

Das...

ImpressumRechtliche HinweiseSitemapLogin